Die unternehmen der gruppe

Die unternehmen der gruppe

Die TAL-Gruppe besteht aus drei Ländergesellschaften mit jeweils eigenem Hauptsitz in Italien, Österreich und Deutschland.

Die Società Italiana per l’Oleodotto Transalpino S.p.A. (SIOT) wurde 1964 gegründet und hat ihren Sitz in San Dorligo della Valle bei Triest. Sie betreibt den 145 km langen italienischen Streckenabschnitt der Transalpine Pipeline, die durch die Region Friaul-Julisch Venetien läuft.

Das Seehafenterminal befindet sich in der Bucht von Muggia und markiert den Ausgangspunkt der TAL-Pipelineanlage: Hier legen die Öltanker mit dem Rohöl an, das gelöscht und über Transferleitungen zum Tanklager San Dorligo della Valle gepumpt wird.

SIOT ist mit einem Jahresdurchschnitt von 40 Mio. Tonnen gelöschtem Rohöl das wichtigste Terminal des Triester Hafens. Das Unternehmen arbeitet eng mit den anderen Gesellschaften der TAL-Gruppe in Österreich und Deutschland zusammen und versorgt die angebundenen Raffinerien und Systeme mit Rohöl.