News



Start des diesjährigen Revisionsprogramms im Tanklager Lenting

Am 26. März 2019 beginnt im Tanklager Lenting die diesjährige Tankrevision. Dabei wird der zweite von insgesamt sieben Tanks kontrolliert und gewartet. Das Revisionsprogramm trägt maßgeblich zum sicheren und langfristigen Betrieb bei und ist gesetzlich vorgeschrieben. „Wir sind behördlich dazu verpflichtet, unsere Tanks in regelmäßigen Abständen zu reinigen und umfassend zu kontrollieren“, erklärt Dirk Strack, Technical Assets Direktor TAL Deutschland. „An erster Stelle steht für uns immer der sichere Betrieb unserer Anlagen.“ Um während der Arbeiten bestmöglich zu verhindern, dass unangenehme Gerüche austreten, werden in diesem Jahr zusätzliche Maßnahmen getroffen.

Für die diesjährige Revision wurden deshalb zur weiteren Geruchsreduzierung neue Vorkehrungen an den Mannlöchern, den Einstiegsöffnungen für die Mitarbeiter, die den Tank reinigen, getroffen: „Wir können die Mannlöcher nun einfacher und deshalb viel schneller schließen und öffnen. Dadurch wirken wir dem ungewollten Austritt unangenehmer Gerüche durch plötzliche Änderungen der Windrichtung entgegen“, sagt Strack. Die Gerüche sind unbedenklich für Umwelt und Gesundheit. „Wir überwachen ab diesem Jahr auch mit zusätzlicher technischer Unterstützung den Betrieb der mobilen Fackel, um jederzeit eine Optimierung vornehmen zu können“, so Strack. Es können während des Fackeleinsatzes Lichter und Geräusche wahrgenommen werden. Eine Gefährdung für die Umwelt besteht dadurch jedoch nicht.